zurück

Schwindel

Schwindel ist keine Krankheit, sondern ein Symptom einer Störung oder einer Krankheit. Schwindel ist oft harmlos, kann aber auch ein Vorbote von ersten oder gefährlichen Entwicklungen sein. Wer chronisch an Schwindel leidet gewöhnt sich oft daran. Die häufig durch den Schwindel verursachten Krankheitsgefühle wie Übelkeit, Herzklopfen, Schweissausbrüche und Erbrechen führen zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität. Das unangenehme Gefühl des gestörten Körpergleichgewichts führt des weiteren zu einer erhöhten Sturz- und somit zu Verletzungsgefahr. Diesen Folgen des Schwindels kann vorgebeugt werden. Deshalb: Jeder Schwindel sollte vom Arzt abgeklärt werden. Für viele auftretende Schwindelsymptome ist die Ursache gut bekannt oder der Arzt kann diese analysieren und durch einfache Untersuchungen die Schwindelsymptomatik abklären. In den meisten Fällen ist die Ursache eine Minderdurchblutung des Innenohrs.

Therapie

Die Therapie besteht aus einer spagyrischen Essenzmischung und einer Bitterstoffzubereitung. Beide stabilisieren die Durchblutung, regulieren den Energiehaushalt und fördern zudem die Herz-Kreislauffunktion.

Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gerne.

© Benjamin Thorn - Fotolia.com

Passendes Produkt