zurück

Gedächnisschwäche

Die Lebenserwartung von Herr und Frau Schweizer hat sich seit Anfang 1900 fast verdoppelt, von durchschnittlich gut 45 Jahren auf zirka 80-85 Jahren. Dieses Älterwerden hat zur Folge, dass gewisse Beschwerden vermehrt bemerkbar werden, die man früher gar nicht kannte. Durch den normalen Alterungsprozess laufen bei jedem Menschen gewisse Rückbildungsprozesse (Abbauprozesse) ab. Gedächtnis- oder Konzentrationsschwäche kann ein solches Symptom sein. Es gibt einige Methoden diesem entgegenzuwirken.

Erst einmal sollte gewährleistet sein, dass dem Körper durch eine gesunde Ernährung genügend Vitamine und Mineralstoffe zugeführt werden. Aber genau dies ist bei älteren Menschen nicht immer der Fall, da durch einen einseitigeren Speiseplan – man kocht für sich alleine keine grossen Menüs mehr – der Bedarf an diesen Mikronährstoffen nicht mehr optimal gedeckt ist. Hier bieten sich Möglichkeiten an wie Seniorenkochkursen oder mit gemeinsamen Mittagstischen, sei es mit anderen Senioren oder vielleicht bei Nachbarn. Selbstverständlich kann auch eine Kur mit einem Aufbaupräparat weiterhelfen.

Auch Gehirnjogging ist ein interessantes Thema. Schon mit Kleinigkeiten kann man die grauen Zellen fordern, indem man statt eines Taschenrechners den Kopf benützt oder den Einkaufszettel nur am Schluss zur Hilfe nimmt. Beim Schweizerischen Verband für Gedächtnistraining findet man viele Anregungen. (www.gedächtnistraining.ch)

Therapie

Für diesen Bereich bietet die Natur sehr gute Therapiemöglichkeiten.

Ginkgo:

fördert die Durchblutung, vorzugsweise im Bereich der kleinsten Blutgefässe im Hirn und steigert die Gedächtnisleistung und das Lernvermögen, wirkt gegen Schwindel und Ohrensausen.

Taigawurzel:

steigert die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit in Stresssituationen, bei Folgen von Erschöpfung und Müdigkeit.

Weissdorn:

Herzstärkend (Altersherz, Arteriosklerose).

Die Kombination von Ginkgo mit Taigawurzel und Weissdorn hat sich in der Praxis sehr bewährt.

Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gerne.

© diego cervo - Fotolia.com