zurück

Bronchialhusten

Husten ist in aller Regel die Folge einer Erkältung oder Grippe. Er tritt normalerweise nach Halsschmerzen und Schnupfen auf, wenn die Erreger in die Bronchien gewandert sind. Dort ist das Abwehrsystem der Atemwege am intensivsten, und unser Körper kann die Bakterien effizient bekämpfen. In der heutigen Zeit dauert ein behandelter Husten zwischen 5 und 14 Tagen und wandelt sich von Reizhusten (1-2 Tage) in verschleimten Husten. Ist der Husten produktiv, das heisst dass der gebildete Schleim effizient nach aussen transportiert werden kann, ist er in den allermeisten Fällen lästig aber unproblematisch. Nur ein unterdrückter Husten oder Schleim welcher nicht herausgeschafft werden kann, ist "gefährlich". Daraus kann sich eine grössere Infektion oder gar eine Lungenentzündung entwickeln. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass ein Husten richtig behandelt wird.

Therapie

Der wichtigste Grundsatz beim verschleimten Husten ist die genügende Flüssigkeitszufuhr. Wird zuwenig getrunken, wird der Schleim zäh und lässt sich kaum abhusten. Deshalb ist der regelmässige Konsum von Brust- und Hustentee unerlässlich. Dazu empfehlen wir entweder unseren Bronchialsirup oder unsere spagyrische Mischung bei verschleimtem Husten. Bei konsequenter Einnahme bessern sich die Symptome erheblich und die Dauer der Erkrankung wird spürbar vermindert.

Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gerne.

© aceshot- Fotolia.com

Passendes Produkt

Lösend, stärkend, befreiend in der Erkältungszeit
Preis (Stück): 18.60 CHF Jetzt Online bestellen